Eine einfache und leckere Zucchinisuppe, vegetarisch und low carb

Drei einsame Zucchinis warteten im Kühlschrank auf ihre Erfüllung seit einer Woche. Noch länger konnte ich die Zucchinis nicht quälen und nach einigem hin und her entschied mich endlich. Es sollte eine einfache und schnelle Zucchinisuppe gezaubert werden, die dann auch als Abendessen für Qbee und meiner Wenigkeit diente. Manchmal braucht es auch Gerichte, die nicht so schwer im Magen liegen.

Zutaten:

-1 kleine Schalotte

-1-2 Frühlingszwiebeln

-3 Zucchinis (500g )

-mindestens 1 Liter Gemüsebrühe

-150g Creme Fraiche

-Olivenöl

-Salz, Pfeffer und mein geliebtes Ratatouille Gewürz

-etwas frischen Zitronensaft

 

Die Schalotte und die Frühlingszwiebeln klein schneiden und in Olivenöl ein paar Minuten dünsten.

Die gewaschenen Zucchinis grob würfeln und zu den Zwiebeln dazugeben. Anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen. Ich koche meistens das Wasser der Gemüsebrüher vorher im Wasserkocher. Falls noch erforderlich kann weiteres Wasser der Supper hinzufügt werden. Etwa 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Anschließend Creme Fraiche dazugeben und pürieren. Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas Zitronensaft hineinträufeln (bitte darauf achten nicht zuviel, sonst schmeckts zu säuerlich).

Ich habe bemerkt, dass ich, während ich etwas etwas in einer Zeitschrift las, die Suppe komplett neben mir vergaß und sie erkaltete im Teller. Oh Wunder aber –  es schmeckte die Suppe sogar kalt noch gut, so dass ich ein zweites Teller Zucchinisuppe mir nochmal nahm, sie erkalten ließ und dann auslöffelte 🙂 Hmmmmm, leckerschmecker nomnom 🙂

No Comments

Ich freue mich auf deinen Kommentar!